CONCEPT - Aufbewahrung auf kleinem Raum: Wie geht das?

14 Juli 2022

Egal, ob Sie in eine Wohnung, ein Studentenzimmer oder ein Studio ziehen, das Leben auf kleinem Raum stellt Sie vor einzigartige Herausforderungen, wenn es darum geht, all Ihre Sachen zu organisieren! Mit diesen Tipps zur Aufbewahrung können Sie Ihren kleinen Raum optimal nutzen.

Tipp 1: Entscheiden Sie, was wo gelagert werden soll

Wenn möglich, machen Sie vor dem Umzug eine Bestandsaufnahme Ihres Besitzes. Auf was auch immer Sie verzichten können, spenden Sie es für wohltätige Zwecke, verkaufen Sie es auf einem Flohmarkt oder werfen Sie es weg. Entscheiden Sie im Voraus, wo Sie Ihre Sachen aufbewahren wollen, z. B. im Schlafzimmer, im Flurschrank oder in einem Lagerraum.

Tipp 2: Entscheiden Sie, was zugänglich sein muss

Kleidung und Accessoires außerhalb der Saison sind leicht zu verstauen. Gegenstände, die häufig benutzt werden, wie Toilettenartikel und Reinigungsmittel, sollten dagegen an einem geeigneten Ort aufbewahrt werden. Zum Beispiel können Besen und Mopp auf einem Wandregal in der Speisekammer oder im Schrank aufbewahrt werden, anstatt in der Ecke der Küche zu stehen. Mit Regalen oder Schränken an der Tür und Stauraum über der Tür können Sie viel Platz sparen und wichtige Dinge griffbereit halten.

Tipp 3: Entwickeln Sie eine Aufräumroutine

Wenn Sie es sich zur Gewohnheit machen, Dinge sofort wegzuräumen und sie nicht stapeln oder herumliegen zu lassen, werden Sie mit Ihrem kleineren Raum viel eher zufrieden sein.

Hier sind einige Vorschläge, um die folgenden Wohnräume geräumiger wirken zu lassen:

Schlafzimmer

Einer der praktischsten, aber am wenigsten genutzten Bereiche im Schlafzimmer ist der Platz unter dem Bett. Mit Hilfe von Aufbewahrungsbeuteln oder -boxen für das Unterbett können Sie Kleidung und Decken, die nicht mehr der Saison entsprechen, oder andere selten benutzte Gegenstände leicht verstauen.

(eingebettetes Foto der Aufbewahrungstasche oder -box)

Kleiderschrank

Die meisten Schränke sind schlecht organisiert, also lassen Sie sich nicht von den üblichen Kleiderstangen und Regalen einschränken. Bringen Sie zusätzliche Kleiderstangen an oder investieren Sie in Hängekörbe für Ihren Kleiderschrank.

(eingebettetes Foto der Blumenampel)

Hauswirtschaftsraum

In der Vorratskammer oder im Hauswirtschaftsraum können Sie auch leicht an der Tür befestigte Regale verwenden. In ihnen können Sie Konserven, Gewürze und Küchenutensilien aufbewahren. Nutzen Sie die vorhandenen Regale, indem Sie Regalverlängerungen und Schrankorganisatoren hinzufügen.

(eingebettetes Foto von Küchenschrankregal verstellbar oder Elfa on-door System)

Badezimmer

Sie können Ihre Toilettenartikel problemlos in Rollschränken, Aufbewahrungsbehältern und -körben sowie in Wandregalen unterbringen. Sie können auch ein an der Tür befestigtes Regal im Badezimmer für Handtücher, Schmuck, Haarschmuck oder Bademäntel verwenden.

(eingebettetes Foto von Wagen/Wandregal von iDesign)

Toilette

HIER FEHLT NOCH TEXT. Verwenden Sie Aufhängesysteme ohne Bohren, mit Saugnapfbefestigung. Ideal, damit Sie nicht auf engstem Raum bohren müssen

Studentenzimmer

Stiller Text

blog-newsletter-title
blog-newsletter-text
Sei der erste der einen Kommentar schreibt....
Schreibe einen Kommentar